Header Klimaschutz

Klimageschichte Zweibrücken

Was ist in Sachen Klimaschutz und Klimaanpassung in der Stadt Zweibrücken bisher passiert?

Zweibrücken nahm von Mai 2019 bis April 2020 am Projekt „Klimawandel-AnpassungsCOACH RLP“ teil. Im Kontext des Projektes wurden verschiedene Klimaanalysen für Zweibrücken durchgeführt. Diese konnten zeigen, dass sich der Klimawandel in den zurückliegenden Jahren auch in Zweibrücken zeigt. Die Temperaturen sind bspw. seit 1880, bis heute um ca. 1,7 °C angestiegen (liegt im deutschlandweiten Mittel). Für die Zukunft ist bei Eintreten der zu Grunde liegenden Klimaprojektionen davon auszugehen, dass die Temperaturen weiter ansteigen. Hinzu kommt ein weiterer Anstieg von Hitzetagen. Hitzewellen werden länger andauern und vermehrt zu gesundheitlichen Beeinträchtigungen führen. Im Zuge des Klimawandels kommt daher dem Stadtklima eine immer größer werdende Bedeutung zu. Das Stadtklima in Zweibrücken wird aufgrund seiner Lage in der Westricher Hochfläche stark durch die umliegende Morphologie geprägt. Ein wesentlicher thermisch regulierender Bestandteil des Stadtklimas stellt die Frisch- und Kaltluftzufuhr aus den umliegenden Höhenzügen dar. Insbesondere im Norden der Stadt führt diese Kaltluftzufuhr aus den Seitentälern zu einer deutlichen Temperaturreduzierung. Die Bedeutung der Kaltluftzufuhr gilt es deshalb zukünftig besonders zu schützen bzw. weiter auszuarbeiten. Im Rahmen des o.g. Coachings wurden bereits verschiedene Maßnahmen zur Klimaanpassung erfolgreich umgesetzt. Der Fokus der Anpassung richtete sich hierbei auf die Hitzevorsorge unter Förderung des Stadtgrüns.

Folgende Maßnahmen zum Klimaschutz- und Anpassung sind zwischenzeitlich in Angriff genommen worden bzw. sind bereits umgesetzt:

Kontakt

Stadtbauamt

Herzogstraße 3

66482 Zweibrücken

+49 6332 871-606

+49 6332 871-607