Romantik-Hotel Landschloss Fasanerie am Abend

Zweibrücker Stadtmuseum





Stadtmuseum

Die Ausstellung „Zweibrücken, 14. März 1945: Heute gilt es uns!“
ist bis 29. November verlängert

Video: Dieno Film

Da die Landesregierung den Kultureinrichtungen unter bestimmten Voraussetzungen erlaubt, wieder zu öffnen, freut sich das Stadtmuseum Zweibrücken wieder auf Besucherinnen und Besucher. Das Mu­se­um wurde so vorbereitet, dass die Hygienevorschrif­ten ein­ge­hal­ten wer­den können:

Eintritt haben vorerst Einzel­personen, Paare und Familien. Aufgrund der Raumgrößen ist es nicht möglich, dass Grup­pen ab vier Personen gemeinsam den Museumsrundgang machen. Voraussetzung für das Betreten des Museums ist das Tragen eines Mund-Nasenschutzes sowie die Desinfektion der Hände. Desin­fek­tions­mit­tel steht am Ein­gang be­reit. Das Betreten des Mu­se­ums ist nur über den Eingang Uhlandstraße möglich. Der Ausgang erfolgt über die Her­zog­straße. Der ausgeschilderte Museumsrundgang muss ein­ge­hal­ten wer­den. Damit der Mindestabstand von 1,5 m zwischen den Besuchern eingehalten werden kann, wurde für jeden Raum eine Höchstgrenze an Besuchern aus­ge­schil­dert, die vom Aufsichtspersonal auch kontrolliert wird. Dies kann beim Rundgang zu kurzen Wartezeiten vor einzelnen Räumen führen.

Führungen und Veranstaltungen sind aufgrund der Infektionsgefahr noch nicht möglich.

Museum.png


Eintritt:

3,- € (ermäßigt 1,50 €)
Jugendliche unter 16 Jahren frei (Schulklassen 1,50 € pro Schüler)
Für Sonderausstellungen gelten gesonderte Eintrittspreise


Führungen:

Gruppen bis 25 Personen: 40,- € + ermäßigter Eintritt pro Person
Schulklassenführungen: 2,50 € pro Schüler (inkl. Eintritt)
Audioguide: 3,- € + Eintritt

Kontakt
Geschlossen:
öffnet am Dienstag um 10:00 Uhr
Dienstag
- Uhr
Mittwoch
- Uhr
Donnerstag
- Uhr
Freitag
- Uhr
Samstag
- Uhr
Sonntag
- Uhr

Bitte beachten: Öffnung an Feiertagen 14-18 Uhr 

Weitere Öffnungszeiten und Führungen nach Voranmeldung

1
false
Dauerausstellung
Virtueller Museumsrundgang in 360°
Werfen Sie einen Blick in die Dauerausstellung auf www.zw360.de