Zweibrücker Halloween – mal anders

Zweibrücker Halloween – mal anders

Die beliebte Halloween-Grusel-Modenschau wird durchgeführt. Das Motto lautet: „Zweibrücken sucht den Halloween-Superstar 2021“. Start des Wettbewerbs ist um 14 Uhr auf dem Herzogplatz vor der schönen Rathauskulisse. 

Die Rathaustreppe wird als Bühne für die Grusel-Modenschau genutzt. Kinder, die an der Veranstaltung teilnehmen möchten sollten sich bitte, bis spätestens 24. Oktober, anmelden.

Als kleine Gruselmonster gekleidet sollten sich die Kinder um 14 Uhr auf dem Herzogplatz einfinden. Eine Art Parcours aus Strohballen, mit Eingang und Ausgang, wird dort platziert. Der Weg führt an der Rathaustreppe vorbei. Dort wird sich jedes Kind präsentieren und verlässt dann die „Bühne“ über den vorgegebenen Ausgang des Parcours. Somit ist eine Wegesteuerung möglich.

Wichtig für die Teilnahme am Wettbewerb ist ein komplettes Halloween-Kostüm, vor allem schaurig-schön sollte es sein. Je kreativer, je besser. Bewertet wird der Gesamteindruck, die Originalität und Umsetzung sowie die Performance (passende Bewegungen usw.) des Kindes. 

Natürlich wird es eine neutrale Grusel-Prüfungskommission geben, welche die Gewinner festlegt. Der Hauptpreis ist für den Halloween-Superstar 2021 vorgesehen. Für drei weitere Gewinner sind ebenfalls größere Preise ausgelobt. Jedes teilnehmende Kind erhält ein kleines Präsent.

Weiteres ist in Planung. Die kleinen Hexen, Geister und Vampire dürfen gespannt sein.

Sollten die Inzidenzen in Zweibrücken steigen wird die Machbarkeit des verkaufsoffenen Sonntags auf den Prüfstand gestellt. Derzeit ist man jedoch der Überzeugung, dass er durchführbar ist.