WILLKOMMEN IM BEREICH WIRTSCHAFT

Aktuelles



Startschuss für den MINT-Regionen-Wettbewerb


Rheinland-Pfalz ist voller Ideen, Innovation und Tatkraft - das gilt auch für die Bereiche Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik. Der MINT-Regionen-Wettbewerb des rheinland-pfälzischen Bildungsministeriums, des Ministeriums für Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur und des Ministeriums für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau möchte die MINT-Bildung vor Ort fördern und besser vernetzen.

"Innovationen entstehen dank gut ausgebildeter Fachkräfte. Mit dem MINT-Regionen-Wettbewerb schaffen wir die Möglichkeit, junge Menschen schon früh für technische Berufe zu begeistern. Es fördert frühzeitig das Interesse an MINT-Berufen und stärkt den Wirtschaftsstandort Rheinland-Pfalz", sagte Wirtschaftsminister Dr. Volker Wissing.

Ab sofort können sich Akteure einer Region mit einer gemeinschaftlichen abgestimmten Vor-Ort-Strategie bewerben. Die Jury besteht mehrheitlich aus Expertinnen und Experten, neben Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der beteiligten Ministerien. Im Wettbewerbsdurchgang 2018 können zwei Regionen eine Förderung von bis zu 30.000 Euro für die Umsetzung ihrer Konzepte gewinnen.

Bewerbungen sind vom 15. August bis zum 15. November 2018 möglich. Die Siegerehrung wird im Dezember stattfinden. Drei weitere Durchgänge sind für die kommenden Jahre geplant. Die MINT-Geschäftsstelle Rheinland-Pfalz in Trier bietet zum Förderwettbewerb an. Die im April gegründete Einrichtung, die ebenfalls gemeinsam von den drei Ministerien gefördert wird, hat inzwischen auch eine eigene Webpräsenz, auf der auch Unterlagen zum Förderwettbewerb heruntergeladen werden können: www.mint.rlp.de



 

Impulsvorträge/ Veranstaltungen ab Oktober 2018

25. Oktober                    Unternehmertag  

Ort: Bürgerhaus, Friedhofstr. 3, Waldfischbach-Burgalben von 18:30 bis 22:30 Uhr                                                                                                               

08. November                Seminar: Der Azubi-Finder - Wie finde ich den richtigen Azubi?

Referent: Francisco Rivera Campos, FRC Personalservice Pirmasens - Experte für Ausbildungsmanagement

                                                                                                        
Ort: Stadtverwaltung Zweibrücken, Herzogplatz 1, 66482 Zweibrücken

Das Seminar beginnt um 9.00 Uhr und endet um 16:30 Uhr.

Anmeldungen per E-Mail oder telefonisch erbeten an: info-wp@arbeit-und-leben.de oder telefonisch unter: 0631/414999-56


22. November                Digitalisierung des Handels

Referent: Dr. Georg Wittmann

Beginn: 14:00 bis 18:00 Uhr

Ort: Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Kaiserslautern, Trippstadterstr. 122, Kaiserslautern

Die Experten präsentieren Entwicklungen rund um die Digitalisierung des Handels und wie man dem fortschreitenden E-Commerce z.B. durch eigenen Online-Vertrieb oder regionales Online-Marketing begegnen kann. Alle Inhalte werden anhand von Praxisbeispielen veranschaulicht.

Anmeldungen per E-mail an: nina.obreschkova@komz-kl.de


   

Seminare/Workshop 2018


17. Oktober                    IAQ-Firmentag des Aus- und Weiterbildungsnetzwerkes pro-mst der Hochschule KL

Sie sind auf der Suche nach qualifizierten und hochmotivierten Fachkräften für Ihr Unternehmen?

Beginn 10 Uhr auf dem Campus Zweibrücken- Die Teilnehmenden der "Ingenieurwissenschaftlichen abschlussorientierten Qualifizierung"(IAQ) stellen sich vor - zugewanderte IT-Experten, Ingenieurinnen und Ingenieure aus Syrien, Afghanistan, Indien und anderen Ländern.

10:00 bis 15:00 Uhr: Workshop zur interkulturellen Kompetenzentwicklung und rechtlichen Rahmenbedingungen bei der Einstellung von Zugewanderten (inkl. Mittagspause)  

ab 15:30 Uhr: Meet & Greet mit internationalem Buffet für die Gäste von IAQ-Teilnehmenden

Die Veranstaltung ist kostenlos. Die Anmeldung erfolgt über: www.pro-mst-iaq.de/iaq-firmentag

Bei Fragen: regina.voegel@hs-kl.de  oder telefonisch unter: 0631/ 3724-5407                                                 

26. Oktober                    Erfolgreich gründen - der überzeugende Businessplan

Referentin: Sandra Katmann, gral - Das BeraterTeam,   

Beginn: 15.00 Uhr - 19.30 Uhr   

                                                                                                                            
Ort: Rathaus Contwig (Sitzungszimmer),  Bahnhofstraße 12, 66497 Contwig

Anmeldungen per E-mail erbeten an: info@wfg-suedwestpfalz.de oder über den Link:                                                 www.wfg-suedwestpfalz.de/impulsvorträge bis zum Freitag vor der jeweiligen Veranstaltung.


29. Oktober                     Veranstaltung der IHK Pfalz: Marketing

Beginn: 9:00 - 11:00 Uhr

Ort: Ludwigsplatz 2-4, Ludwigshafen

Das Basisseminar Marketing vermittelt eine Vorgehensweise, wie Gründerinnen und Gründer Antworten auf ihre diesbezüglichen Fragen finden können. Damit erhalten die Teilnehmer eine Grundlage für die Entwicklung eines funktionierenden Marketingkonzepts und letzendlich für die Steigerung ihres Umsatzes.

Anmeldung: Kostenlos, verbindlich bis zum 26.10.2018 mit Angabe Ihrer Adresse und Telefonnummer an: jasmin.luft@Pfalz.ihk24.de


16./17. November           Veranstaltung der HWK Pfalz:

                                         Fit für den Markt - Die Selbstständigkeit erfolgreich gestalten

Beginn: (Zweitägig)  13:00 - 19:30 Uhr (16.11.18), 9:00 - 16:30 Uhr (17.11.18)

Ort: Am Altenhof 15, Kaiserslautern

Das Seminar richtet sich an Existenzgründer sowie Inhaber von Handwerks- und handwerksähnlichen Betrieben, die keine Gelegenheit hatten, kaufmännisches Grundwissen zu erlangen oder ihr kaufmännisches Wissen auffrischen wollen.

Anmeldungen per E-mail an: uherrmann@hwk-pfalz.de, Ute Herrmann 0631/ 3677-112 (Kursgebühr: 95 Euro)


26. November                     Veranstaltung der IHK Pfalz: Steuern

Beginn: 9:00 bis 11:00 Uhr

Ort: Ludwigsplatz 2-4, Ludwigshafen

Im Basisseminar Steuern werden Grundkenntnisse über die Einkommen-, Umsatz-, Gewerbe- und Vorsteuer vermittelt. Daneben werden Fragen, wie die einer korrekten Rechnungsstellung und was unter einer Kleinunternehmerregelung zu verstehen ist, geklärt.

Anmeldungen: Kostenlos, verbindlich bis zum 23.11.2018 mit Ángabe Ihrer Adresse und Telefonnummer an: jasmin.luft@Pfalz.ihk24.de




Innovationspreis Rheinland-Pfalz 2019


15. August 2018

Das Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau sucht gemeinsam mit der Arbeitsgemeinschaft der Industrie- und Handelskammern und der Arbeitsgemeinschaft der Handwerkskammern potentielle Bewerber für den Innovationspreis Rheinland-Pfalz. Die Ausschreibung richtet sich an kleine und mittelständische Unternehmen, die innovative Produkte, Verfahren oder Dienstleistungen in Rheinland-Pfalz entwickeln, fertigen und vermarkten. "Es gibt im Landkreis Südwestpfalz einige Unternehmen, die die Bewerbungsvoraussetzungen erfüllen und über deren Teilnahme ich mich sehr freuen würde", ruft Miriam Heinrich, Geschäftsführerin der Wirtschaftsförderungsgesellschaft Südwestpfalz, die Betriebe auf, eine mögliche Bewerbung zu prüfen.

Neben den Kategorien "Unternehmen", "Handwerk", "Kooperation" und "Industrie" wird in diesem Jahr der Sonderpreis des Wirtschaftsministers zum Thema "Digitalisierung/Industrie 4.0" ausgelobt.

Eingereicht werden können Bewerbungen zu innovativen Produkten, Verfahren und Dienstleistungen, die vom Bewerber in Rheinland-Pfalz entwickelt worden sind. Sie sollen in den letzten vier Jahren auf dem deutschen Markt  eingeführt worden und zum Zeitpunkt der Bewerbung erhältlich sein. Voraussetzung ist zudem, dass die Produkte bereits Umsatz erzielt haben.

Der Innovationspreis Rheinland-Pfalz ist mit insgesamt 40.000 Euro dotiert und wird im Frühsommer 2019 in Ludwigshafen verliehen. Die Bewerbungsphase läuft vom 15.08.2018 bis zum 31.10.2018. Interessierte können sich online registrieren und bewerben unter www.innovationspreis-rlp.de

                                          



IHK Pfalz – Nachfolgeberatung für Unternehmer in Zweibrücken und Pirmasens


Den eigenen Betrieb verkaufen – aber wie? Vor dieser Frage stehen zur Zeit viele Unternehmer. Aber viele Bereiche der Unternehmensnachfolge sind so komplex, dass sie nur mit Hilfe von Experten richtig beurteilt werden können.

Die IHK Pfalz bietet in Zusammenarbeit mit der Steuerberaterkammer Rheinland-Pfalz eine individuelle Beratung in Zweibrücken und Pirmasens an. Erfahrene Fachleute beraten zu den Themen Unternehmensbewertung, Formen der Unternehmensübertragung sowie Gesellschaftsrecht und Vertragsgestaltung. Sie geben auch Tipps für steueroptimierte Lösungen.

Die 60-minütigen Gespräche, die im Rahmen des IHK-Service kostenfrei angeboten werden, richten sich sowohl an Senior-Unternehmer, die ihren Betrieb übergeben als auch an Existenzgründer, die einen Betrieb übernehmen wollen.

Die Beratung findet in den Räumen der IHK in der Adam-Müller-Str. 6 statt.

Information und Anmeldung (erforderlich) bei der IHK Pfalz, Gabriele Westerkamp, Telefon 06331 / 523-2615

oder im Internet www.pfalz.ihk24.de




FÖRDERPROGRAMM: ENERGIEBERATUNG MITTELSTAND


Ziel des Programms ist die Förderung der sparsamen Energieverwendung in mittelständischen Unternehmen. KMU und freiberuflich Tätige erhalten die Möglichkeit, durch eine fachkundige Beratung Energiesparpotentiale im eigenen Unternehmen aufzuspüren und zu nutzen.


Die professionelle Beratung wird durch Zuschüsse in Höhe von 80 % des Aufwandes (Initialberatung) bzw. 60% (Detailberatung) gefördert. Sie profitieren von diesem Programm, wenn die jährlichen Energiekosten Ihres Unternehmens mehr als 5.000 Euro betragen. Wichtig ist außerdem, dass Sie die EU-Kriterien für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) erfüllen und die Beratung für einen Standort in Deutschland in Anspruch nehmen.


Weitere Informationen erhalten Sie hier



 

STANDORTINITIATIVE SüdWestPfalz 



Die Standortinitiative SüdWestPfalz ist eine Initiative der beiden kreisfreien Städte Zweibrücken und Pirmasens sowie aller 8 Verbandsgemeinden und der regionalen Wirtschaft. Gemeinsames Ziel ist es, das Bild der Region nachhaltig positiv zu prägen und somit eine positive Zukunft für jetzige und nachfolgende Generationen zu gewährleisten.

Die Standortinitiative SüdWestPfalz möchte dem demografischen Wandel aktiv begegnen, den sich abzeichnenden Abwanderungstendenzen mit konkreten Projekten gegenwirken und jungen Menschen hier eine Zukunft aufzeigen. Ferner soll sich die Region als interessanter Lebens- und Wirtschaftsraum präsentieren. In diesem Zug soll die Wirtschaft tatkräftig unterstützt und integriert werden, Innovationen sollen generiert, forciert und honoriert werden.

Die Standortinitiative SüdWestPfalz hat sich zum Ziel gesetzt, die Region nach innen und außen zu stärken und eine starke, gemeinsame Standortmarke aufzubauen. Dies gelingt nur durch ein gemeinsames Bekenntnis und eine gemeinsame Positionierung.

Die Stärken und Chancen der SüdWestPfalz ermöglichen einen zukunftsfähigen Lebensraum für alle Generationen, einen Lebensraum, der Chancen bietet um Innovationen zu entwickeln. Innovationen in allen Bereichen, ob wirtschaftlich oder gesellschaftlich.

Gemeinsam soll es gelingen, das große Potenzial unserer heimischen Wirtschaft angemessen und richtig ins Licht zu rücken. Weitere Infos unter:

http://www.standortinitiative-swp.de