Nordic-Fitness Park Zweibrücken

NordicWalkingGruppe

Der Park verfügt über insgesamt vier ausgeschilderte Nordic Walking Routen mit einer Gesamtlänge von 24,3 km. Verschiedene Strecken können abgekürzt oder durch Kombi­ation mit einer anderen Strecke beliebig erweitert werden. Die Routen sind in drei Kate­gorien eingeteilt und komplett beschildert. Auch unsere ortsfremden Gäste haben so die Möglichkeit, ohne Probleme die Wege und die Natur zu genießen. Startpunkt aller Strecken ist der Parkplatz oberhalb des Romantik-Hotels Landschloss Fasanerie. Dort finden Sie eine Übersichtstafel mit allen Streckenführungen sowie Übungen zum Aufwärmen und Abwär­men. Auf den einzelnen Routen begleiten Sie Wegweiser und Übungstafeln mit einer Aus­wahl an gezielten Erklärungen und Übungen zum richtigen Nordic Walking Schritt.


 

Luitpoldparkrunde - Natur pur inmitten eines romantischen Waldes

Die Route führt am Wildrosengarten vorbei, entlang der Fasaneriemauer in den schattigen Fasaneriewald. Auf Tafeln entlang des Weges werden einheimische Bäume, Pilze und Vögel beschrieben. Sie folgen der Straße zur Fasanerie über den Rosenweg, in Richtung Niederauerbach. Genießen Sie den wunderbaren Ausblick auf die Burgruine Tschifflick linker Hand und das Gebäude der ehemaligen Schuhfabrik Dorndorf. Überqueren Sie rechts den unteren Parkplatz der Fasanerie in Richtung Hahnberghütte. Begleitet von einem plätschernden Bachlauf, folgen Sie dem Waldlehrpfad. Nehmen Sie links den Anstieg in Richtung Hahnberghütte und biegen Sie an der nächsten Übungstafel links ab. Erholen Sie sich hier bei einer kleinen Rast auf der Ruhebank unter schattigen Buchen. Zur Rechten, durch den dichten Laubwald, erhalten Sie einen herrlichen Blick auf die Weiher der Fasanerie. Überqueren Sie eine kleine Schlucht entlang der Mauer der Fasanerie und passieren Sie einen Spielplatz. Der Weg führt an zwei malerischen Weihern vorbei. An der Kneippanlage können Sie Ihre Beine im kühlen Nass erfrischen. Gegen den Durst hilft ein Besuch im folgenden Biergarten. Zum Endspurt überqueren Sie nun rechts die Hauptstrasse, steigen die Treppe hoch und folgen dem Rosenweg entlang des duftenden Wildrosengartens. Der Weg „Fasanerie“ führt zum Ziel.


Mariensteinrunde - Abwechslungsreicher Waldweg mit einigen Lichtungen und schönem Ausblick

Überqueren Sie die Straße zur Fasanerie und folgen Sie dem Weg rechts in den schattigen Laubwald. Nach einer Klamm biegen Sie an der Übungstafel rechts ab. Sie sehen nun die Häuser des Ortes Niederauerbach. Der Weg führt Sie linker Hand über eine Schlucht in den Mischwald. Direkt nach der Mauer, an einer Übungstafel, folgen Sie bergab dem Waldlehrpfad. An der malerischen Burgruine Tschifflick wenden Sie sich nach links und überqueren die Hauptstraße zur Fasanerie in Richtung Schutzhütte. Der Weg links steigt leicht an und führt in den Wald. Halten Sie sich rechts auf dem ansteigenden Weg. Überqueren Sie den Weg zur Hahnberghütte, und biegen dann links ab. Sie laufen nun entgegen der Richtung der Luitpold- und Stanislausrunde. Gönnen Sie sich eine kleine Erholungspause auf der Ruhebank, im Schatten der großen Buchen. Eine Übungstafel finden Sie rechts auf dem Weg zur Hahnberghütte. Vor der steilen Treppe geht der Weg rechts ab. Am Ende der Treppe befindet sich eine weitere Übungstafel. Sie folgen nun dem Weg der Luitpoldparkrunde.


Stanislausrunde - Leichte malerische Waldrunde

Entlang des duftenden Wildrosengartens und der Fasanerie rechts, führt Sie dieser Weg am  Biergarten der Fasanerie vorbei. Sie laufen entgegen des Rückweges der Luitpold- und der Mariensteinrunde bis an die Mauer unterhalb der steilen Treppe. Sie wenden sich nach links, am unteren Fasanerie-Weiher vorbei, in Richtung des Stadtteils Niederauerbach. Folgen Sie dem Anstieg rechts zur Hahnberghütte. Nach der Übungstafel biegen Sie rechts ab und folgen der Mauer. Wenn Sie den höchsten Punkt erreicht haben, biegen Sie rechts ab. Linke Hand erlaubt eine Ruhebank eine kleine Rast. Sie passieren nun die Hahnberghütte und laufen weiter rechts durch den herrlichen Mischwald mit altem Eichen und Buchen. Wenden Sie sich links in Richtung Fasanerie und erreichen Ihr Ziel.


Tiefentalrunde - Anspruchsvolle Langstrecke über Wald- und Wiesenwege mit herrlichem Ausblick

Sie beginnen Ihre Tour im Tschifflicker Dell. Der Weg führt an der Skihütte und dem Skilift vorbei. Der leicht versteckte Anstieg linker Hand führt steil durch Büsche und Sträucher zur Hauptstraße zum Flugplatz. Sie überqueren über eine Brücke die A 8 und laufen entlang des Industriegebiets der Firma Terex-Demag, mit Blick zum sogenannten Wodkahügel. In Richtung Alleeweg lassen Sie nun den Flugplatz hinter sich und haben einen wunderbaren Ausblick über den Stadtteil Rimschweiler, den Althornbacher – Modellflugplatz und über den Stadtkern Zweibrückens. Biegen Sie an der Übungstafel links Richtung Tiefental ab. Etwas oberhalb sehen Sie eine schön gelegene Waldgaststätte. Entlang des plätschernden Atzenbaches führt der schattige Waldweg an Schrebergärten vorbei, nach Zweibrücken-Rimschweiler. Biegen Sie am Beginn des Waldgebietes rechts ab. An der Waldhütte Rimschweiler führt Sie der Weg links hoch über freies Feld. Sie passieren die Zufahrt zum Lerchenhof, und laufen entlang der Ortsgrenze von Rimschweiler. Am Bornäckerhof bietet sich ein schöner Ausblick ins Hornbachtal. Ihr Weg führt an einer Übungstafel und an einem Elektrizitätshaus vorbei. Das folgende Teilstück ist identisch mit dem Hinweg. Das Industriegebiet der Firma Terex Demag liegt nun zur Rechten. Sie überqueren wieder über die Brücke Autobahn, laufen am Flughafen vorbei, zurück zum Tschifflicker Dell.