Untere Fischereibehörde

Allgemeine Informationen        

Das Landesfischereigesetz unterscheidet drei Arten von Fischereischeinen:

    • Erwachsenenfischereischein (Fischereiprüfung Voraussetzung)
    • Jugendfischereischein
    • Sonderfischereischein (Behinderte - ab 16 Jahren, ohne Prüfungsvoraussetzung)

    Der Fischereischein wird von der für Ihren Hauptwohnsitz zuständigen Behörde bei Vorliegen der Voraussetzungen (siehe unter Punkt "Voraussetzungen zur Erteilung des Fischereischeins") erteilt bzw. verlängert. Er berechtigt zur Ausübung der Fischerei in Rheinland-Pfalz und auch in allen anderen Bundesländern.

    Aus anderen Bundesländern zugezogenen Personen wird ein dort erteilter gültiger Fischereischein direkt umgeschrieben.

    Im Ausland erteilte Fischereischeine berechtigen nicht zum Fischen in Rheinland-Pfalz.

    Neben dem Fischereischein ist für die Ausübung der Fischerei noch die Zustimmung des jeweiligen Fischereiberechtigten (Fischereierlaubnisschein) erforderlich.

    Die Zuständigkeit für die Erteilung von Fischereischeinen für Personen, die ihren Hauptwohnsitz im Stadtgebiet Zweibrücken haben, liegt beim Ordnungsamt der Stadtverwaltung Zweibrücken.

    Bei der Erteilung des Fischereischeines muss der Antragsteller in den Diensträumen der Stadtverwaltung persönlich vorsprechen.

    Wegen der vorherigen Überprüfung der Zuverlässigkeit empfiehlt es sich, den Antrag bereits vorher zu stellen.


    Welche Nachweise werden bei der Antragstellung benötigt?       

      • Fischereischein
      • bei Erstantrag zusätzlich:
        • Prüfungszeugnis 
        • 1 Passfoto
        • Personalausweis/Reisepass


        Antrag auf Erteilung eines Fischereischeins    

        Den Antrag können Sie hier als Exel-Dokument oder als pdf-Dokument herunterladen.

        Download der Datei Fischereischein AntragFischereischein Antrag (25 KB)
        Fischereischein Antrag (8 KB)

        Den ausgefüllten und unterschriebenen Antrag senden Sie bitte an:

        Stadtverwaltung Zweibrücken
        - Ordnungsamt -
        Maxstraße 1
        66482 Zweibrücken

        Ansprechpartner: Herr Wildt, Tel. 06332 / 871-329

        Beachten Sie, dass Ihr Antrag, falls er per E-Mail an uns geschickt wird, über das Ordnungsamt an die bearbeitende Stelle weitergeleitet wird.

        Wenn alle erforderlichen Unterlagen vorliegen, wird die entsprechende Erlaubnis gefertigt und Sie erhalten eine schriftliche oder telefonische Benachrichtigung, dass Sie die Erlaubnis abholen können.


        Voraussetzungen zur Erteilung eines Fischereischeins   

          •  Staatliche Fischereiprüfung
                -Voraussetzungen für die Zulassung zur Prüfung ist die  Teilnahme an einem mindestens 35-stündigen
                 Vorbereitungslehrgang.

               Die Prüfungsgebühr beträgt 25,56 €

          • Zuverlässigkeit