Wochenmarkt

Neben der optisch aufgewerteten und räumlichen Neueinteilung des Marktes mit Rundgang dürfen wir die Be-sucher in den Genießerbereich einladen.  Was gibt’s dort zu schnuppern und zu probieren? Da wären die frischen und ständig wechselnden Ziegenfleischgerichte, zum Beispiel ein herzhaftes Ziegengyros, zu nennen.  Weiterhin sind regionale Spezialitäten wie Dampfnudeln und Saumagen im Angebot. Wer hierbei durstig wird, kein Problem. Am Außenposten der Winebar von nebenan lassen sich die Rebenerzeugnisse unterschiedlicher Weingüter verkosten. 

Oder ein Glas Champagner mit Austern? Das wäre doch das i-Tüpfelchen. Der Fischberater und Experte in Sachen Meeresfrüchte aller Art, Michael Weyand, schafft sofort Abhilfe. Aber bitte: Größere Mengen dieser Köstlichkeiten sollte man vorbestellen!

Auf jeden Fall sind alle Beteiligten wie in der Vergangenheit, so auch in der Zukunft damit beschäftigt, den Wochenmarkt interessant und abwechslungsreich zu gestalten.

Überzeugen Sie sich doch am besten selbst bei Ihrem nächsten Samstagsbummel auf dem Zweibrücker Wochenmarkt und genießen Sie die frische Vielfalt.

Frisches Obst und Gemüse, Erzeugnisse von heimischen Höfen genauso wie mediterraner Feinkost, türkischen  Spezialitäten sowie alpenländischer Käse  laden zu einem Marktbummel ein, der so manche angenehme Gedanken an einen schönen Urlaub in Erinnerung ruft.

Für Anregungen ist das Zweibrücker Ordnungsamt immer offen.

Haben Sie Fragen zum Wochenmarkt? Sie suchen einen Standplatz?

Mailen Sie oder rufen Sie einfach im Ordnungsamt an. Gerne helfen wir weiter.

Tel. 06332/871-333 Frau Brach
E-Mail: ordnungsamt@zweibruecken.de


Lage:                             Marktplatz ist der "Alexanderplatz" zwischen zentralem Busbahnhof und Alexanderskirche. 
                                     Der Zweibrücker Wochenmarkt - mitten in der City mit schönen Cafés und vielen Fachgeschäften -
                                     ist immer ein Anziehungspunkt für einheimische und auswärtige Besucher.

 Geöffnet:                      Samstags großer Markt mit Einbeziehung der Fußgängerzone - 8 bis 13 Uhr.
                                    

 Parken:                         Großer Parkplatz am Schloss und Parkhaus hinterm City-Outlet - beides ca. 150 Meter.
                                     Kurzzeitparkplätze  ca. 100 Meter in der Von-Rosen-Straße

 ÖPNV:                           Der Wochenmarkt ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln gut zu erreichen:
                                     Nächste Haltepunkte: ZOB, Daimlerbrücke, St. Elisabeth Krankenhaus.
                                     Buslinien der Verkehrsbetriebe Zweibrücken GmbH in die Stadtteile.

                                     Die Busse der WVV fahren nach Homburg, ins Hornbachtal, auf die Sickingehöhe und bis nach
                                     Pirmasens.
                                     Der Bahnhof (DB) ist fußläufig in zehn Minuten über die Fußgängerzone /Hauptstraße /Poststraße
                                     leicht zu erreichen.



Regionale Spezialitäten und 
internationale Delikatessen

Das Bild zeigt in Kräuter und Peperoni eingelegten Schafskäse. Zum Beispiel auf einem Fladenbrot mit Tomaten im Ofen überbacken ergibt das ein köstliches Abendessen!