OLG-Wanderausstellung

"RECHT. GESETZ. FREIHEIT.

- 200 Jahre Pfälzisches Oberlandesgericht Zweibrücken"


Ein Gemeinschaftsprojekt der Stadt Zweibrücken und der Siebenpfeiffer-Stiftung Homburg in Kooperation mit dem Pfälzischen Oberlandesgericht Zweibrücken und der Landesarchivverwaltung Rheinland-Pfalz

Schirmherr:
Prof. Dr. Gerhard Robbers, Minister der Justiz und für Verbraucherschutz, Rheinland-Pfalz

Die Ausstellung kann von interessierten Einrichtungen über das Stadtmuseum Zweibrücken ausgeliehen werden.



"Von Rheinbayern sollte die deutsche Revolution ausgehen. Zweibrücken war das Bethlehem, wo die junge Freiheit, der Heiland, in der Wiege lag…"
– bereits Heinrich Heine bemerkte 1840, dass sich Zweibrücken zu einem Zentrum der deutschen Freiheitsbewegung entwickelt hatte. Diese wurde vor allem von Juristen im Umfeld des Berufungsgerichtes (Appellationsgericht) des bayerischen Rheinkreises, der späteren Pfalz, getragen, das bereits ein Jahr nach seiner Gründung in Kaiserslautern (1815) nach Zweibrücken verlagert worden war.

Richter und Anwälte verteidigten das fortschrittliche französische Rechtssystem, das linksrheinisch in der napoleonischen Zeit eingeführt und 1816 beim Anschluss an Bayern garantiert worden war. Das Aufeinanderprallen zweier Rechtssysteme im Königreich Bayern eskalierte im Hambacher Fest 1832 und im Pfälzer Aufstand 1849.

Es dauerte Jahrzehnte, bis die pfälzischen Institutionen zum Vorbild für Rechtsreformen in Bayern, weiteren deutschen Territorien und dem Deutschen Kaiserreich wurden.

Die Unabhängigkeit der Gerichte von der Regierung im Sinn der Gewaltenteilung, die Gleichheit vor dem Gesetz, das öffentliche und mündliche Gerichtsverfahren, die Staatsanwaltschaften und die Geschwornengerichte im Strafprozess sind heute fest verankerte Elemente der demokratischen Gesellschaft.

Das Pfälzische Oberlandesgericht Zweibrücken ist das älteste moderne Gericht Deutschlands.


Bisherige Ausstellungsorte

(Stand März 2017)


Zweibrücken, Stadtmuseum
17. September 2015 - 24. Januar 2016


Landau in der Pfalz, Stadtbibliothek
30. Januar - 4. März 2016


Kaiserslautern, Kreissparkasse
9. März - 1. April 2016


Rastatt, Erinnerungsstätte für die
Freiheitsbewegungen in der deutschen Geschichte
11. Mai - 29. Juli 2016


Ober-Olm, Rathaus
ab 12. Mai 2016


Frankenthal (Pfalz), Landgericht
3. - 30. November 2016


Neustadt an der Weinstraße, Stadtmuseum Villa Böhm
7. Dezember 2016 - 5. Februar 2017


Berlin, Landesvertretung Rheinland-Pfalz
22. Februar – 24. März 2017
Bericht zur Austellungseröffnung (Pfälzischer Merkur, 03.03.2017)