river-1740973_1920.jpg

Halteverbot in der Fruchtmarktstraße


Dafür muss unvermeidbar ein Hubsteiger auf der Fahrbahn stehen, um auch in die höheren Kronenbereiche zu gelangen. Um die Sicherheit und möglichst unbeeinträchtigte Leichtigkeit des Verkehrs zu gewährleisten, soll der Verkehrsraum nicht durch parkende Fahrzeuge weiter eingeschränkt sein. Ferner wird das ordnungsgemäße Arbeiten wesentlich erleichtert und mögliche Beschädigungen an geparkten Autos durch herabfallende Zweige usw. vermieden.

Dafür ist im zu bearbeitenden Streckenbereich der Fruchtmarktstraße von Kreuzung mit Maxstraße/Hauptstraße bis Einmündung Bergstraße während der geplanten Ausführungszeiten das Halten und Parken am Fahrbahnrand und in Parkbuchten des Seitenstreifens verboten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.