WILLKOMMEN IM RATHAUS

  • Grünes Licht für Kita-Ausbau

    in Ernstweiler
    02.01.2012
    27.05.2011

    Der Kindertagesstätten Weizenkorn in Niederauerbach Thomas-Mann-Straße in Ixheim können jetzt ausgebaut werden. In dieser Woche wurden die vom Stadtrat beschlossenen notwendigen schuldrechtlichen Vereinbarungen über die Betriebspflicht mit beiden protestantischen Kirchengemeinden abgeschlossen.
    Von den Kirchengemeinden wurde eine dingliche Sicherung durch Eintrag einer beschränkten persönlichen Dienstbarkeit im Grundbuch vorgenommen, wie es im Juristendeutsch heißt. Vereinfacht ausgedrückt heißt dass, dass sich die Kirchengemeinden verpflichten, 20 Jahre lang nach dem Ausbau und den Sanierungsarbeiten die Grundstücke ausschließlich für eine Kindertagesstätte zu nutzen. In enger Abstimmung mit der Leiterin des protestantischen Verwaltungsamtes, Gerda Huber, dem Rechtsamt der Stadt und der Landeskirche sowie dem Jugendamt wurde eine für alle Beteiligten akzeptable Formulierung gefunden.
    Die Kita-Kommission hat bereits vor einigen Monaten die städtischen Zuschüsse zum Ausbau von Betreuungsplätzen für Kinder unter drei Jahren (U 3) und zur Sanierung der beiden Kindertagesstätten gebilligt. Zwischenzeitlich hat auch das Landesjugendamt zugestimmt, mit den Maßnahmen zu beginnen.
    In die Kindertagesstätte Thomas-Mann-Straße werden insgesamt 581.854 Euro investiert. Davon trägt die Stadt 508.974 Euro und die Kirchengemeinde Ixheim 24.879 Euro. Der Landeszuschuss für diese Kita liegt bei 48.000 Euro. In die Kita Weizenkorn werden insgesamt 1.111.399 Euro investiert, davon trägt die Stadt 1.011.753 Euro und die Kirchengemeinde Niederauerbach 75.646 Euro. Der Landeszuschuss beträgt hier 24.000 Euro. Für die Stadt und die Kirchengemeinden stellt der U3-Ausbau und die Sanierung der Kindertagesstätten ein nicht unerheblicher finanzieller Kraftakt dar.
    Damit die Kita Weizenkorn um- und ausgebaut werden kann, ist ein Ausweichquartier notwendig. Das wird im Bereich der Canadaschule geschaffen. Diese Räume werden dann künftig durch die städtische Kindertagesstätte Canadastraße genutzt. In der Schule wird ein Seitenflügel für die Kita-Zwecke umgebaut. Mit den Arbeiten wurde bereits unter Federführung des städtischen Bauamts und dem Ingenieurbüro Gulich aus Zweibrücken begonnen.
    Die Bauarbeiten in der Kita „Weizenkorn, die Hermann Held als Architekt begleitet, sollen zum Oktober 2011 beginnen und rund sechs bis acht Monate dauern. Bis zum Beginn der Bauarbeiten ist auch das Ausweichquartier fertiggestellt.
    Die Kita Thomas-Mann-Straße wird kurzzeitig mit einem Teil der Kinder im benachbarten Friedenshaus der Kirchengemeinde unterkommen. Die Um- und Anbaumaßnahme, die Architekt Lothar Burger plant und beaufsichtigt, soll im August starten und bis voraussichtlich Januar 2012 abgeschlossen sein.
    Nach Ende der Baumaßnahmen stehen in der Kita „Weizenkorn“ 18 und in der Kita Thomas-Mann-Straße zwölf Plätze für Zweijährige zur Verfügung.
    Auch für den Ausbau und die Sanierung der Kita Yorktownstraße zeichnet sich bei der Finanzierung des Eigenanteils der protestantischen Kirchengemeinde eine Lösung ab. Hier werden nach Abschluss der Maßnahme 18 Plätze für Zweijährige angeboten. Noch vor den Sommerferien soll auch der städtische Zuschuss zum Ausbau der Kita Wallstraße beschlossen werden, in der zwölf Plätze für Zweijährige geschaffen werden.

     


    Ihr Ansprechpartner:
    Heinz Braun
    Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    der Rosenstadt Zweibrücken
    Herzogstraße 1
    66482 Zweibrücken
    Telefon: 06332/871-106
    Fax:         06332/871-112
    Mobil:      0173-6776414
    Mail:        heinz.braun@zweibruecken.de
      pressestelle@zweibruecken.de

  • Link: Pressemitteilung weitersenden
  • Link: Artikel drucken
  • Link: Pressemitteilungübersicht
  • Link: Vorherigen Artikel lesen
  • Link: Nächsten Artikel lesen